Sie verwenden einen veralteten Internetexplorer!

Veraltete Software stellt eine erhebliche Sicherheitsbedrohung für Ihren PC dar.
Zudem werden nur mit aktuellen Browsern Webseiten wie vom Ersteller gewünscht, dargestellt.
Bitte laden Sie sich den aktuellen Internetexplorer herunter und führen Sie die Datei aus.

Sie sind hier:  Aktuelles

 NICHT ANGEMELDET! 
< Nachruf für Thea Weiß
05.08.2014 Kategorie: SEG, Allgemein

BRK Freising bei Gebäudebrand in der Innenstadt Freising

Gerade einmal einen Tag zuvor wurde der neue Gerätewagen Sanität (GW-San) dem BRK Freising offiziell übergeben, da musste sich das neue Einsatzfahrzeug auch schon zum ersten Mal bei einem Gebäudebrand in der Innenstadt Freising bewähren.


Den ersten Einsatz hat das Fahrzeug, welches aufgrund des jungen Alters noch nicht einmal als BRK Fahrzeug gekennzeichnet werden konnte, dabei mit Bravour bestanden.

Zunächst wurden um kurz nach 14 Uhr der Rettungsdienst und der Einsatzleiter Rettungsdienst des BRK Freising, sowie die Freisinger Feuerwehr zu einem Balkonbrand in die Untere Hauptstraße alarmiert. Relativ bald stellte sich jedoch heraus, dass der Brand bereits übergriff und ein ausgedehnter Dachstuhlbrand vorlag. Durch die Blecheindeckung des Daches stellte sich der Löschangriff für die Kameraden der Freisinger Feuerwehr als äußerst schwierig dar. Schnell war erkennbar, dass sich die Löscharbeiten sehr langwierig gestalten werden.

Vor allem die zahlreichen Atemschutzträger waren teilweise bis zur vollständigen Erschöpfung gefordert. Nachdem sich herausstellte, dass der Einsatz noch einige Stunden andauern würde und weitere Atemschutzträger aus den umliegenden Feuerwehren nachgefordert werden müssen, wurden auch die Schnelleinsatzgruppen (SEG) Behandlung, Betreuung, sowie Technik und Sicherheit des BRK Freising nachalarmiert.

Die SEG Betreuung übernahm die Versorgung der betroffenen Anwohner und richtete im Hinterhof der Freisinger Bank eine Sammelstelle her. Währenddessen stellte die SEG Behandlung gemeinsam mit der SEG Technik und Sicherheit ein Behandlungszelt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Sammelplatz für Atemschutzträger auf dem Christopher-Paudiß-Platz (zwischen ehemaliger Knabenschule und Altenheim Heiliggeistspital) auf. Die Anfahrt geschah hierbei über die Angerbadergasse und dem Hinterhof der ehemaligen Knabenschule. Die Gerätschaften des neuen Gerätewagen Sanität stellten sich hierbei als besonders effektiv dar. Neben Stromaggregat, Zeltbelüftung, Umfeld- und Zeltbeleuchtung wurde alles eingesetzt, um auch für einen lange andauernden Einsatz gewappnet zu sein. Hierbei waren die Einsatzkräfte vorbereitet um sowohl Verletzte zu behandeln als auch stark erschöpfte Feuerwehrkräfte zu versorgen.

Kaum meldete der Abschnittsleiter die Einsatzbereitschaft des Behandlungszeltes, dauerte es auch nicht lange, bis die ersten Feuerwehrkräfte versorgt werden mussten. Bei den hochsommerlichen Temperaturen wurde der "Rückzugsort" von den stark erschöpften Feuerwehrkräften dankend angenommen. Auch die eine oder andere Blase an den Füßen wurde professionell behandelt.

Insgesamt wurden bei dem Einsatz 14 Feuerwehrkameraden vor Ort behandelt, ein Helfer musste zur Überwachung mit dem RTW ins Krankenhaus eingeliefert werden. Gleich anfangs wurden vier Personen mit Rauchvergiftung erstversorgt, ein Vater und sein Kind wurden ins Schwabinger Krankenhaus transportiert. In Summe waren BRK-seitig 40 Mann im Einsatz. Eingesetzt wurden fünf Rettungswägen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, die Sanitätseinsatzleitung inklusive ihrer Unterstützungsgruppe, die SEG Betreuung, SEG Behandlung und die SEG Technik und Sicherheit. 

Weitere Artikel unter:

Feuerwehr Freising
http://www.feuerwehr-freising.de/Pages/AktuellDetail2775.aspx

Internetseite des Technischen Hilfswerk Freising:
http://www.thw-freising.de/aktuelles-einsaetze/archiv-2014/einsaetze-2014/03082014-einsatz-nach-grossbrand-in-freising/

Artikel des Münchner Merkur / Freisinger Tagblatt:
http://www.merkur-online.de/lokales/freising/freising/feuer-freisinger-innenstadt-3752326.html
http://www.merkur-online.de/lokales/freising/freising/brand-freising-millionenschaden-innenstadt-3753840.html