Sie verwenden einen veralteten Internetexplorer!

Veraltete Software stellt eine erhebliche Sicherheitsbedrohung für Ihren PC dar.
Zudem werden nur mit aktuellen Browsern Webseiten wie vom Ersteller gewünscht, dargestellt.
Bitte laden Sie sich den aktuellen Internetexplorer herunter und führen Sie die Datei aus.

Sie sind hier:  Aktuelles

 NICHT ANGEMELDET! 
< Großübung in Windham/Oberhummel
06.01.2018 Kategorie: Allgemein

BRK Freising leistet 22 000 Stunden für die Allgemeinheit


Im Rahmen einer Festlichkeit wurden pünktlich zum Ende des Jahres 2017 einige Mitglieder durch die Bereitschaftsleitung geehrt. Der Ehrung wohnten auch der Landrat Josef Hauner und Oberbürgermeister von Freising Tobias Eschenbacher bei, ebenso der Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes in Freising, Albert Söhl und die Kreis-Fachdienstleiter Technik und Sicherheit, Betreuungsdienst und Sanitätsdienst. In Absprache mit dem Oberbürgermeister von Freising sprach dann der Landrat warme Worte und die Bewunderung für die Leistung der vielen Rotkreuz-Helfer aus. Auch unser Kreisbereitschaftsleiter Stefan Wythe bedankte sich für das vergangene Jahr. Albert Söhl, der Geschäftsführer des BRK Kreisverbandes Freising, schloss sich dem an und mahnte jedoch auch vor viel Veränderung, gerade mit den derzeitigen Umständen für die vielen Mitglieder auf Grund des laufenden Wach-Neubaus in der Rotkreuzstraße.
Vor Beginn der anstehenden Ehrungen bedankte sich die Bereitschaftsleitung unter Führung von Markus Schmid bei allen Mitgliedern über die vielen Dienst- und Einsatzstunden. Hier leistete man im Bereich des Sanitätsdienstes und Katastrophenschutz inklusiver Fortbildungen ca. 10.500 Stunden. Des Weiteren wurden 12.000 Einsatzstunden im Bereich Rettungsdienst geleistet.
Einen kleinen Rekord konnte die Bereitschaft auch vermelden: 21 Mitglieder wurden offiziell in die Bereitschaft Freising aufgenommen; ein ähnlich hohes Aufkommen an Neumitgliedern in vorangegangen Jahren ist nicht bekannt.

Im Anschluss daran fanden die Treueehrungen statt. Für 35 Jahre Treue wurden Günther Kohse, Stefan Wythe und Stefan Anneser geehrt. Für ganze 50 Jahre wurden mit dem Landrat und dem Oberbürgermeister Freisings die Mitglieder Fritz Ott, Manfred Dildey, Helmut Knieper, Leo Rieder geehrt. 60 Jahre im Zeichen des Roten Kreuzes sind Franz Altmann und das Ehrenmitglied Klaus König dabei. Bei Walter Stöhs und Johann Burggraf endeten die Zeitehrungen mit 65 Jahren Treue.
Es blieb jedoch nicht nur bei Zeitehrungen, sondern auch Ehrungen für besondere Leistungen wurden heuer wieder vollzogen. So wurde Herrn Raphael Schild von Spannenberg die Silbermünze der BRK-Bereitschaft Freising für außergewöhnliche Bereitschaftsdienste als Gastmitglied verliehen. Die Ehrenauszeichnung für besondere Leistungen in den Bereitschaften erhielten heuer gleich mehrere Mitglieder; in Bronze: Gerald Hartmann, Sabine Bauer, Roswitha Frey, Michael Schröder-Seitz; in Silber: Tobias Brandner und unser Kreisbereitschaftsleiter Stefan Wythe.

Zum Ende des offiziellen Teils wurden die Bereitschaftsmitglieder noch beschenkt, so hat jeder von ihnen für kommende Dienste nun eine leistungsstarke LED-Taschenlampe mit BRK-Gravur erhalten.
Kleine Gespräche mit den anwesenden Politikern und einem Buffet rundeten den Abend zu einer schönen Veranstaltung ab.

 

Zum Bericht des Freisinger Tagblatts geht es hier...