Sie verwenden einen veralteten Internetexplorer!

Veraltete Software stellt eine erhebliche Sicherheitsbedrohung für Ihren PC dar.
Zudem werden nur mit aktuellen Browsern Webseiten wie vom Ersteller gewünscht, dargestellt.
Bitte laden Sie sich den aktuellen Internetexplorer herunter und führen Sie die Datei aus.

Sie sind hier:  Bereitschaft  >>  SEG-Transport

SEG-Transport

Abschlussbericht 2015 für Hintergrunddienst und SEG Transport zum Download verfügbar.

Die SEG-Transport ist eine eigenständige Komponente im Sinne des Katastrophenschutzes. Sie ist 365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag für die Leitstelle einsatzbereit. Alarmiert wird die Einheit wie der Hintergrunddienst über Funkmeldempfänger. Die Transport-Komponente dient zur Unterstützung beim Abtransport von Verletzten oder Erkrankten bei Großschadenslagen oder zur Absicherung und Unterstützung bei Katastrophen.

Die Bereitschaft Freising hat sich gemeinsam mit der Bereitschaft Eching bereiterklärt, die SEG-Transport Freising (jeweils zur Hälfte) für den Landkreis Freising personell und materiell zu stellen. Durch diese gemeinsame Übernahme, ergaben sich letztlich zwei Standorte für den SEG-Transport-Trupp. Das erste Fahrzeug, der 4-Tragen-KTW, befindet sich in in den Hallen der Rettungswache Eching und wird eigenständig durch die Bereitschaft Eching verwaltet. Das zweite Fahrzeug, der 2-Tragen KTW Typ-B, wurde in der Rettungswache Freising stationiert und wird verwaltet durch die Bereitschaft Freising. Im Einsatzfall fungieren diese Fahrzeuge jedoch als eine Einheit.

Im BRK-Kreisverband Freising besteht die SEG-Transport aus zwei Notfall-Krankentransportwagen, welche jeweils mindestens 2 liegende Patienten transportieren können müssen.

Die Fahrzeuge wurden vom Bund bzw. in unserem Fall vom Bundesland gestellt, für die Instandhaltung und Ausrüstung sind wir, die Bereitschaften, eigens verantwortlich.

Auch hier hat die Besetzung nach dem höchstwertigsten Ausbildungsstand zu erfolgen, somit rücken auch mit dem 2-Tragen-KTW ausschließlich zwei Rettungssanitäter mit Rettungsdienst-Erfahrung und der Führerscheinklasse C1 (oder Helferführerschein) aus.